Zum Inhalt springen
Farbschema wählen
  1. Startseite
  2. Für Schulen

Bildung & Vermittlung

Bitte beachten Sie
Derzeit sind leider keine Gruppenführungen möglich.

In dem nach ihm benannten Turm am Neckar hat der Dichter Friedrich Hölderlin die zweite Hälfte seines Lebens verbracht. Ganze 36 Jahre hat er hier gelebt und bis in seine letzten Lebensjahre Gedichte verfasst, die er mit dem Pseudonym »Scardanelli« unterzeichnete. Was erzählt dieser Ort über den Dichter und sein Werk? Was kann man an diesem Ort, der sich wie kein anderer in Hölderlins Biografie und Wirkungsgeschichte eingeschrieben hat erfahren?

Die Dauerausstellung präsentiert den Hölderlinturm als biografischen und literarischen Ort. Sie gibt Einblick in Hölderlins Studienjahre am Tübinger Stift und seine Zeit im Turm. Über die in Tübingen entstandenen Werke hinaus gewährt sie einen Ausblick auf Hölderlins Gesamtwerk, insbesondere seine Arbeit am Versmaß und Bau seiner Gedichte. Hölderlins Umgang mit Betonungen, Takt und Tempo wird in allen Räumen der Ausstellung und bis hinaus in den Garten sinnlich erfahrbar: hörbar, sichtbar und spürbar. Im Sprachlabor kann man selbst mit Silben, Versen, Klängen und Rhythmen experimentieren und dabei Hölderlins Arbeit an der Sprache nachverfolgen.

Anknüpfend an die Dauerausstellung bietet der Hölderlinturm ein umfangreiches Programm aus Führungen und Workshops für Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen. Die interaktiv gestalteten Angebote eröffnen Zugänge zu Hölderlins Leben und Werk und vermitteln dabei poetische Prinzipien, die prinzipiell jedem literarischen Text zugrunde liegen. Sie ermutigen zum spielerischen Umgang mit Sprache und Literatur und werfen einen Blick in die Dichter-Werkstatt: auf die Entstehung und Machart poetischer Texte.

Führungen

Kurz und bündig

Eine Einführung stellt den Hölderlinturm sowie die Themen seiner Dauerausstellung vor und verweist auf einige Highlights. Im Anschluss kann der Ausstellungsrundgang ganz individuell und auf eigenen Wegen fortgesetzt werden.

20 Minuten

30 €

Jetzt anmelden

Einmal alles

Ein allgemeiner Rundgang führt durch alle Räume der Dauerausstellung und gibt Einblick in Hölderlins Leben und Werk, insbesondere seine frühen Jahre im Tübinger Stift und seine späten Jahre im Turm am Neckar. Darüber hinaus wird Hölderlins Wirkung auf die Literatur, Musik und Kunst bis heute mitverfolgt und den stilistischen Eigenheiten seiner Gedichte nachgespürt.

60 Minuten

60 €

Der Hölderlinturm und seine Geschichte

Die Geschichte des Hölderlinturms reicht um einiges weiter zurück als die seines Namensgebers. Die ältesten baulichen Bestandteile des Gebäudes stammen noch aus dem Mittelalter und waren Teil der Stadtbefestigung. Im Laufe der Jahre wandelte sich die Nutzung des Gebäudes: Vom Färbereibetrieb zum Wohnhaus, von der Schreinerwerkstatt zur Badeanstalt. Anhand der baulichen Überreste wird diese Geschichte nachverfolgt.

60 Minuten

60 €

Hölderlin in den Künsten

Nicht nur Schriftstellerinnen und Schriftsteller haben Hölderlin Gedichte gewidmet, seine Biografie im Drama oder Roman aufgearbeitet und seine Verse zum Ausgangspunkt neuer Werke gemacht. Auch Komponisten wie Johannes Brahms, Benjamin Britten, Hanns Eisler und Luigi Nono sowie bildende Künstlerinnen und Künstler haben sich von ihm zu eigenen Werken inspirieren lassen. Hölderlins Wirkungsgeschichte wird so zu einem Gang durch die Literatur-, Musik- und Kunstgeschichte und zeigt, wie der Dichter und sein Werk im Laufe der Jahrhunderte interpretiert und aufgegriffen wurden.

60 Minuten

60 €

Hölderlins junge Jahre im Tübinger Stift

Wenngleich Hölderlin laut Zeugnis zu den Besten seines Jahrgangs zählte und schon auf der Lateinschule für seine Griechisch-Kenntnisse gelobt wurde: Ein Musterschüler war er nicht. Wichtiger als das Theologiestudium waren ihm die Freunde, mit denen er sich ein Zimmer teilte, philosophische Ideen austauschte, einen Dichterbund gründete und für die Französische Revolution schwärmte. Ausgehend von den Objekten aus Hölderlins jungen Jahren am Tübinger Stift wird seine Entwicklung zum berühmten Schriftsteller verfolgt.

60 Minuten

60 €

Sekundarstufe 1

Angebot für Lehrerinnen und Lehrer

Bei einem Rundgang stellen wir Ihnen unser umfangreiches Angebot für Schulklassen vor und sprechen mit Ihnen über die Anschlussmöglichkeiten an den Schulunterricht.

60 Minuten

60 €

Führungen mit Workshops

Fenstergedichte

›Der Frühling.‹, ›Der Sommer.‹, ›Der Herbst.‹, ›Der Winter.‹: Hölderlins Turmgedichte beschreiben häufig den Blick aus dem Fenster und das, was sich davor ereignet: Den Wechsel der Jahreszeiten. Wir sehen uns diese Gedichte in der Ausstellung genauer an und machen es ihm nach. In Bild- und Versform bringen wir zu Papier, was sich vor unseren Augen in den Fenstern des Turmzimmers abzeichnet.

90 Minuten

90 €

Ab Grundschulklasse 2

In der Haiku-Werkstatt

Hölderlin hat den Rhythmus seiner Gedichte beim Schreiben mit der Hand auf den Tisch geschlagen. Häufig sprach er sich die Zeilen laut vor und ging dazu in seinem Zimmer, im Flur oder am Neckarufer auf- und ab. Dabei achtete er genau auf die Zahl der Silben. Das probieren wir in der Schreibwerkstatt auch einmal aus und verfassen beim Zählen, Klopfen und Gehen kurze Haiku-Gedichte.

90 Minuten

90 €

Ab Grundschulklasse 2

Die versteckte Ordnung der Gedichte

Manche Gedichte sind nach Reimen geordnet, andere nach der Anzahl ihrer Silben und wieder andere nach dem Klang ihrer Wörter. In der Poesie ist alles eine Frage der Ordnung. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung sehen wir uns Hölderlins Gedichte an und versuchen im anschließenden Workshop die Ordnung eines durcheinander geratenen Gedichts wiederherzustellen. Ob am Ende wieder das Gedicht von Hölderlin zu lesen ist oder doch ein ganz anderes?

90 Minuten

90 €

Sekundarstufe 1

Über Sehnsuchtsorte schreiben

Für Hölderlin war Griechenland ein Ort, von dem er schon in seiner Schulzeit geträumt und den er doch sein ganzes Leben lang nie selbst bereist hat. Trotzdem (oder vielleicht gerade deshalb?) hat er ihn zum Schauplatz eines Romans und Sehnsuchtsort seiner Gedichte gemacht. Habt ihr auch so einen Sehnsuchtsort? In einer Führung mit anschließendem Workshop werden Sehnsuchtsorte ausgetauscht und in kurzen Texten und Gedichten beschrieben.

90 Minuten

90 €

Sekundarstufe 1

Was ist... ? Essays zu Hölderlins Begriffen

Was ist Heimat? Was bedeutet Freiheit? Was meinte Hölderlin mit diesen Begriffen und was bedeuten sie für uns heute? Schon in seinen Studienjahren am Tübinger Stift hat Hölderlin gemeinsam mit Hegel und Schelling für die Französische Revolution geschwärmt und philosophische Ideen ausgetauscht. Ausgehend von den großen Themen und Fragen, die Hölderlin und seine Zeit beschäftigten, werden eigene essayistische Stellungnahmen entwickelt, die nach der Aktualität derselben fragen.

90 Minuten

90 €

Sekundarstufe 2

Reiselyrik

Den in seinen Gedichten mit Abstand am häufigsten wiederkehrenden Sehnsuchtsort Griechenland hat Hölderlin nie mit eigenen Augen gesehen. Stattdessen unternahm er weite Fußreisen in die Schweiz und bis ins französische Bordeaux – im Winter, bei Eis und Schnee. In einer Führung mit anschließendem Workshop werden die Zeugnisse seiner Reisen mit den daraus hervorgegangenen Gedichten abgeglichen und rekonstruiert, wie die reale Reise in die poetischen Texte einfließt.

90 Minuten

90 €

Sekundarstufe 2

Auf der Suche nach dem Hölderlin-Code

Hölderlins Gedichte gelten als einzigartig: unerreichbar und unnachahmlich. Stimmt das eigentlich? Auf der Suche nach dem Hölderlin-Code versuchen wir herauszufinden, was Hölderlins Gedichte von anderen unterscheidet und was ihnen ihre Besonderheit verleiht. Dabei wird insbesondere seine Arbeit am Rhythmus, an der Syntax und am sprachlichen Material genauer in den Blick genommen.

Als Führung, 60 Minuten, oder Führung mit Workshop, 90 Minuten, buchbar.

60 € / 90 €

Sekundarstufe 2

Kontakt

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Tel. 07071 1860

hoelderlinturm@tuebingen.de

Bitte buchen Sie alle Führungen und Workshops mindestens 14 Tage im Voraus.

Öffnungszeiten

  1. Montag

    11:00 - 17:00

  2. Dienstag

    geschlossen

  3. Mittwoch

    geschlossen

  4. Donnerstag

    11:00 - 17:00

  5. Freitag

    11:00 - 17:00

  6. Samstag

    11:00 - 17:00

  7. Sonntag

    11:00 - 17:00

Besuch

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen