Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Hölderlins Meisterwerk ›Hälfte des Lebens‹
Farbschema wählen

Sätze ausmisten

Vor allem in der 1. Strophe finden sich einige Ausschmückungen und Anreicherungen, die streng genommen herausgekürzt werden könnten. Doch ginge dabei auch etwas verloren. Die aufgerufenen Bilder werden schwächer. Die Stimmung verändert sich. Sehen wir uns die verwendeten Wörter und Wortarten einmal genauer an...

Hälfte des Lebens


Mit gelben Birnen hänget

Und voll mit wilden Rosen

Das Land in den See,

Ihr holden Schwäne,

Und trunken von Küssen

Tunkt ihr das Haupt

Ins heilignüchterne Wasser.


Weh mir, wo nehm ich, wenn

Es Winter ist, die Blumen, und wo

Den Sonnenschein,

Und Schatten der Erde?

Die Mauern stehn

Sprachlos und kalt, im Winde

Klirren die Fahnen.

Alles klar soweit?

Weiter