Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Mit Hölderlin auf Reisen
Farbschema wählen

Orte markieren

Nun kannst du dir vorstellen, wie Hölderlin aussah, als er auf Reisen ging. Hölderlin war ziemlich sportlich. Er konnte problemlos 50 Kilometer am Stück zu Fuß gehen. Weite Strecken legte er mit dem Pferd oder der Kutsche zurück.

Bei seiner ersten größeren Reise hat er seine Cousine Friederike und ihren Verlobten Johann Friedrich Blum in Speyer besucht. Dabei hat er ein Tagebuch geführt, um seiner Mutter alles zu berichten. Damals gab es nämlich noch keine Handys. Es gab noch nicht einmal Telefone. Außerdem hat Hölderlin genau aufgeschrieben, für was er Geld ausgegeben hat. Seine Mutter war nämlich sehr sparsam.

Eine Seite aus Hölderlins Tagebuch