Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Hölderlin und die Jahreszeiten
Farbschema wählen

Das Gedicht lesen

Deine Aufgabe
Lies dir das Gedicht zunächst einmal durch. Besonders schwierige Wörter haben wir unterstrichen. Du kannst sie anklicken und erhältst eine kurze Erklärung.

Der Frühling.


Wenn aus der Tiefe kommt der Frühling in das Leben,

Es wundert sich der Mensch, und neue Worte

Aus , die Freude

Und machen sich Gesang und Lieder.


Das Leben findet sich aus der Zeiten,

Daß den Natur und ,

Und die Vollkommenheit ist Eines in dem ,

So findet vieles sich, und aus Natur das Meiste.


d. 24 Mai 1758.


Mit Unterthänigkeit

Scardanelli.