Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Hölderlin und die Jahreszeiten
Farbschema wählen

Hölderlins Handschrift nachzeichnen

Zu Hölderlins Zeit gab es noch keine Computer und selbst der Vorgänger des Computers, die Schreibmaschine, wurde gerade erst erfunden. Hölderlin schrieb mit einer Feder, die er beim Schreiben regelmäßig in ein Tintenfass tunken musste. Deshalb finden sich auf seinen Texten auch so viele Tintenkleckse. So ein von Hand beschriebenes Papier nennt man Manuskript, vom latenischen manu (Hand) und scriptum (Geschriebenes).

Deine Aufgabe

Versuche, den Titel des Gedichts in der Handschrift nachzufahren.

Auf dem Handy oder Tablet kannst du dafür deinen Finger verwenden. Am Computer hältst du die linke Maustaste gedrückt und ziehst den Mauszeiger über das Bild.