Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Hölderlin und die Jahreszeiten
Farbschema wählen

Verben bei Hölderlin

Was passiert also in dem Gedicht? In der 1. Strophe geht es um den Frühling, der jedes Jahr aufs Neue zurückkommt und Freude, Gesang und Lieder in das Leben der Menschen bringt. Alles ist lebendig: Der Frühling kommt, der Mensch wundert sich, die Worte streben, die Freude kehrt wieder, Gesang und Lieder machen sich festlich. Die 2. Strophe beschreibt, wie dadurch alles harmonisch wird.

Hölderlins 20 häufigste Verben, gezählt von Heike Gfrereis, Vera Hildebrandt und Roland Kamzelak für die Ausstellung "Hölderlin, Celan und die Sprachen der Poesie". Daten aus dem Deutschen Literaturarchiv Marbach.