Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Eine Reiseerinnerung wird zum Gedicht
Farbschema wählen

Dein eigenes Video zum Gedicht

Ziehe selbst mit der Kamera oder dem Smartphone los. Suche nach Orten und Motiven, die du mit dem Gedicht verbindest und drehe ein Video mit einer eigenen sprecherischen Interpretation des Gedichts.

1

Orte und Motive finden

An erster Stelle des Videos steht eine gute Story. Lese Dir das Gedicht dazu noch einmal durch. Welche Stimmung transportiert das Gedicht und was stellst du Dir beim Lesen des Gedichtes vor? Überlege Dir, welche Orte oder Motive in deiner Gegend gut zum Inhalt und zur Stimmung des Gedichtes passen.

2

Ablauf festlegen

Du hast einen Ort oder ein Motiv für dein Video gefunden? Überlege dir nun einen Ablauf und wo und wie die Szenen umgesetzt werden sollen. Übergänge und/ oder überraschende Geschehnisse können dein Video spannender machen. Denke auch daran, wie du dein Video beginnen willst und wie der Schluss aussehen soll. An dieser Stelle kannst du dir auch überlegen, ob du ein Stativ, einen Selfiestick, eine Taschenlampe oder anderes Zubehör benötigst.

3

Dein Gedichtvortrag

Nun folgt deine Interpretation von Hölderlins Andenken. Du kannst das Gedicht selbst aufsagen und dich evtl. selbst filmen, oder du bittest deine Freunde oder Familie an deinem Video mitzuwirken. Überlege dir, wie das Gedicht aufgesagt oder aufgeführt und in das Video integriert werden könnte. Versuche die Stimmung, die du ausdrücken möchtest, in Sprache zu übersetzen. Lies dir das Gedicht noch einmal laut vor; spiele mit dem Tempo, Sprechpausen und der Lautstärke. Deine Interpretation des Gedichtes steht in Wechselwirkung mit der Szenerie, in der du filmst. Sie bilden gemeinsam die Gesamtwirkung und können sich gegenseitig unterstützen.

4

Perspektiven und andere Tricks

Du hast alle Ideen für dein Video? Jetzt fehlt nur noch die Umsetzung. Traue dich kreativ zu sein und probiere neue Dinge aus. Du kannst zum Beispiel auch ungewöhnliche Formate und Perspektiven wählen (Hoch- oder Querformat, Vogel- oder Froschperspektive oder vielleicht aus Sicht eines Voyeurs?). Auch ein schwarz-weiß Film ist möglich.