Zum Inhalt springen
  1. Hölderlinturm
  2. Alle Kurse
  3. Die versteckte Ordnung der Gedichte
Farbschema wählen

Ab 5. und 6. Klasse

Informationen für Lehrer*innen

Die versteckte Ordnung der Gedichte

Um was geht es?

Gedichte sind häufig nach einem ganz bestimmten Muster, einer versteckten Ordnung, aufgebaut. Sie können nach Strophen, nach Reimen oder auch nach Lauten geordnet sein. Auch Friedrich Hölderlin hat seine Gedichte bis ins Detail ausgetüftelt und nichts dem Zufall überlassen. An Beispielen von ihm und anderen Schriftstellerinnen und Schriftstellern näherst du dich der Form des Gedichts.

Was ist dein Ziel?

In diesem Kurs ist dein Spürsinn gefragt! Schritt für Schritt sammelst du Merkmale, die dir helfen, ein Gedicht zu erkennen und seine versteckte Ordnung ausfindig zu machen. Am Ende wird dir kein Gedicht mehr durch die Lappen gehen.

Was lernst du in diesem Kurs?

Im 1. Kapitel lernst du, ein Gedicht von anderen Textformen zu unterscheiden und trägst dabei wichtige Bestandteile eines Gedichts zusammen. Darauf aufbauend schulst du im 2. Kapitel deinen Blick für die Prinzipien und Muster, nach denen ein Gedicht aufgebaut sein kann. Du wirst merken, dass Schriftstellerinnen und Schriftsteller ihre Worte wie Architekten nach einem genau durchdachten Bauplan anordnen und erkennen, wie viele Raffinessen in nur wenigen Worten stecken können.

Bist du bereit?

Los Geht's