Zum Inhalt springen
  1. Startseite
  2. Turmgespräche
  3. Eva Christina Zeller

Eva Christina Zeller

Proviant von einer unbewohnten Insel. Lesung und Gespräch.

Eva Christina Zellers Gedichtband versammelt Naturgedichte, solange es Natur noch gibt: Hymnen und Verluste. Gedichte von entlegenen Gegenden und den Rändern der Wahrnehmung. Im Hölderlinturm las die Tübinger Lyrikerin aus dem frisch gedruckten Band und sprach mit Sandra Potsch über seine Entstehung und aus der Natur entnommene Poetologie.

» Ich finde, dass Punkte und Kommas wie Verkehrszeichen sind, die man im Gedicht nicht braucht, wenn man es dem Leser überlassen will, wie er sich zurechtfindet und in den Fluss eines Gedichtes kommt. Es ist einfach etwas demokratischer wenn alle Wörter kleingeschrieben sind. «

Eva Christina Zeller im Gespräch mit Sandra Potsch

der Fluss fließt
die erde dreht sich
ich wanderemitmeinemstuhl
der sonne hinterher, immer zu spät

Eva Christina Zeller

Titelbild des Gedichtbands

Eva Christina Zellers Gedichtband ›Proviant von einer unbewohnten Insel‹ ist im März 2020 bei klöpfer, narr erschienen.

Hintergrundbild: © Wolfgang Irg

Hölderlinturm Tübingen

Bursagasse 6
72070 Tübingen